Warum sollten Sie eine Wissensdatenbank aufbauen?

Jede Entscheidung basiert auf Wissen. Da aber keiner von uns allwissend ist, sind wir vor allem bei komplexen Vorgängen auf Hilfe und Unterstützung von anderen angewiesen. Mit einer Wissensdatenbank (Englisch: Knowledge Base) müssen Ihre Mitarbeiter oder Kunden in vielen Belangen nicht mehr zum Hörer greifen oder auf eine Antwortmail vom Kundendienst warten. Sie können stattdessen auf eine große Menge an gespeichertem Wissen und hilfreichen Informationen zurückgreifen und dadurch viel Zeit sparen.

Gut aufbereitete Wissensdatenbanken sind nicht nur aufgrund der möglichen Zeitersparnis ein wichtiges Tool in jedem erfolgreichen Unternehmen. Sie sorgen auch dafür, dass alle Verantwortlichen, Kunden und Mitarbeiter auf demselben Stand sind, verhindern Missverständnisse und Fehlentscheidungen.

Freshdesk bietet Unternehmen eine einfache Wissensdatenbank-Software – ein paar Grundeinstellungen genügen, um diese ohne großen Mehraufwand zu erstellen.

 

Welche Themen/ Inhalte gehören in eine Wissensdatenbank?

Eine Wissensdatenbank enthält Inhalte, die immer wieder relevant sind und für mehrere Personen oder Personengruppen hilfreiche Informationen bieten, um Entscheidungen oder Aussagen zu treffen. Sie liefern Antworten auf:

Knowledge Base erstellen in 3 Schritten

1. Wissensdatenbank aufbauen

Mit einem simplen Rich Text Editor, der auch Anhänge unterstützt, erstellen Sie mühelos Content. Bei diesem ersten Schritt ist es wichtig, auf eine klare Sprache zu achten und sich verständlich auszudrücken. Überlegen Sie sich außerdem gut, welche Beiträge für wen einen Mehrwert bringen und definieren Sie Ihre Zielgruppen, um relevanten Inhalt auszuarbeiten.

2. Wissensdatenbank-struktur optimieren

Haben Sie bereits eine gute Menge an Wissen und Informationen gesammelt, ist es in diesem zweiten Schritt wichtig, Ihre Knowledge Base sprachlich und inhaltlich gut zu strukturieren.

Mit unserer Knowledge-Base-Software optimieren Sie Ihren Content anhand von Metainformationen. So erscheinen Ihre Inhalte durch unsere automatische Indizierung ganz oben in den Suchergebnissen.

3. Zugriffe auf Wissendatenbank konfigurieren

Wissen ist wichtig, aber nicht jeder muss alles wissen. Um sicherzustellen, dass die richtigen Personen die richtigen Informationen bekommen, sollten Sie Zugriffsrechte für Wissensdatenbanken konfigurieren.

Steuern Sie mit unserer Wissensdatenbank-Software die Sichtbarkeit Ihrer Inhalte – und trennen Sie zwischen Beiträgen, die für Ihre Kunden relevant sind, und internen Beiträgen für Kundenbetreuer oder Verantwortliche aus anderen Abteilungen.

In diesen Bereichen ist eine Wissensdatenbank hilfreich:

3 Beispiele für die Vorteile von Self-Service-Lösungen

Emails in Beiträge mit Lösungen konvertieren

Erweitern Sie Ihre Knowledge Base schnell und einfach: Konvertieren Sie Ticket-Antworten Ihrer Support-Mitarbeiter in Beiträge mit Lösungen.

Content-Optimierung durch Analytics

Erhöhen Sie die Relevanz Ihrer Inhalte mithilfe von Analytics. Finden Sie heraus, wonach Ihre Kunden suchen – und was Sie deshalb in die Knowledge Base einpflegen sollten.

Versorgung eines globalen Publikums

Bieten Sie in der Wissensdatenbank übersetzte Beiträge  an und managen Sie Ihr fremdsprachiges Angebot mit sprachspezifischen Tags.